SONDERAUSSTELLUNG

Zwischen Sonne und Erde – Die Existenz der Pflanzen

Pflanzen waren die ersten Lebewesen auf unserer Erde. Sie schaffen die Atmosphäre, den Atem, den Tiere und Menschen für ihre Existenz benötigen. Sie sind Vermittler zwischen Sonne und Erde.

Die Kabinettausstellung während der 7. KÜNSTLERMESSE DRESDEN zeigt eine kleine Auswahl künstlerischer Arbeiten, die auf assoziative Weise einen anderen, vielleicht auch neuen Blick auf die uns umgebende Pflanzenwelt ermöglichen. Deshalb sind weder die Schönheit noch der Nutzen von Pflanzen die Themen der Ausstellung. Die gezeigten Arbeiten sind vielmehr künstlerische Umsetzungen einiger verschiedenartiger Aspekte der unendlichen Vielfalt der Pflanzenwelt.

Veronika Pfaffinger, “Wiesenstücke”, Wiese, Erde, Kies, Metall, Beton, Styropor, Kleister, 2017
Bild: Veronika Pfaffinger, “Wiesenstücke”, Wiese, Erde, Kies, Metall, Beton, Styropor, Kleister, 2017

Ort: Kleiner Saal angrenzend an die Räume der KÜNSTLERMESSE Dresden

Beteiligte Künstler*innen:

Marie Athensteadt, Heike Berl, Gudrun Brückel, Gerhard Deke, Beate Domansky, Maja Drachsel, Michal Fuchs, grauberg, Antje Guske, Frank Herrmann, Andreas Kempe, Karen Kling, Matthias Lehmann, LÜCKENGLÜCK, Michael Melerski, Lucas Oertel, Yuka Origasa, Veronika Pfaffinger, Karen Roßki, Luc Saalfeld, Cornelia Schuster-Kaiser, Gabriele Seitz, Alexandra Wegbahn, Karen Weinert, Franz Zadnicek

6. - 8. März 2020 @Deutsches Hygiene-Museum